AG Juden und Christen zum antisemitischen Anschlag in Halle

AG Juden und Christen zum antisemitischen Anschlag in Halle

Sehr geehrter, lieber Dr. Schuster,  bestürzt, erschreckt und wütend, mitfühlend mit den Angehörigen der beiden Todesopfer und mit der jüdischen Gemeinde in Halle grüße ich Sie sehr herzlich und in Sorge um den Zustand unserer Republik und in Solidarität mit den Jüdischen Gemeinden und allen Jüdinnen und Juden in Deutschland. Bezogen auf Antisemitismus gehören wir

Weiterlesen
Impulse für den Gottesdienst – Credo

Impulse für den Gottesdienst – Credo

und
„Was glauben wir wirklich?, d.h. so, dass wir mit unserm Leben daran hängen?“, hatte Dietrich Bonhoeffer in der Tegeler Zelle gefragt. Er konnte die Arbeit an der Frage nicht mehr aufnehmen, andere, die in einer furchtbaren Weise zu wissen meinten, woran man glauben musste, nahmen ihm das Leben. Daran, aber auch an den ähnlich existenziell Weiterlesen
Impulse für den Gottesdienst – Votum

Impulse für den Gottesdienst – Votum

„Die ersten Worte im Gottesdienst sind wichtig. Menschen kommen aus dem Bett, vom Frühstück, von irgendwo, und es soll deutlich werden, was nun ‚angesagt’ ist, wo sie sich befinden und was folgt. Dem dient neben der persönlichen Ansprache auch die Ansage des Namens, in dem wir zusammenkommen. Wir sind nicht allein im eigenen Namen versammelt.“ Weiterlesen
Antisemitismuskritik in Kirche und Theologie heute

Antisemitismuskritik in Kirche und Theologie heute

Für die christliche Theologie gilt, dass die Bearbeitung des Antisemitismus zentral ist für die Bearbeitung eigener Gewalttraditionen. Diese Bearbeitung ist kein rückwärts- gewandtes Unternehmen – wie kaum je Geschichtsbearbeitungen –, sondern von Bedeutung für das heutige Glaubensleben, für gegenwärtige christliche Praxis. Dabei geht es um ein Akzeptieren der Ambivalenzen im eigenen Glauben, das Aushalten von

Weiterlesen
Antisemitismuskritik in Kirche und Theologie heute

Antisemitismuskritik in Kirche und Theologie heute

In der bundesdeutschen und europäischen Antisemitismusforschung spielen Theologie und Kirchengeschichte kaum eine Rolle. Sowohl die Wurzeln des säkularen Antisemitismus, wie auch Teile seiner Gegenwart sind aber christlich religiös bestimmt. Deshalb kommen unter Absehung dieser Bestimmung zentrale Motive, die zum Verstehen von Antisemitismus beitragen könnten, nicht in den Blick.

Weiterlesen

Thesen zur theologischen Verbesserung des Pfarrer*innen und Religionspädgagog*innenstandes

Die folgenden Thesen wollen Ernst machen mit den Grundordnungen der meisten Landeskirchen, die sich der Erneuerung des Verhältnisses von Christen und Juden verpflichten, mit der Kundgebung „Martin Luther und die Juden – Notwendige Erinnerung zum Reformationsjubiläum“ der EKD Synode 2015, sowie mit den Ergebnissen der hier präsentierte Studie und den dazu gehörigen Kommentaren. Die Untersuchung

Weiterlesen
Warum der Trialog den Dialog nicht ersetzt

Warum der Trialog den Dialog nicht ersetzt

Zunächst scheint es schlüssig: Das „Problem Islam“ verursacht im Augenblick große internationale Verwerfungen, die auch in Deutschland ankommen und angegangen werden müssen. Der sich muslimisch gebende Terrorismus, die Islamisierung der deutschen oder in Deutschland lebenden Muslime, die feindliche Haltung der letzten Jahrzehnte den Einwanderern aus muslimischen Ländern gegenüber, die merkwürdigerweise hier romantischer Multikulturalismus genannt wird,

Weiterlesen

Fachtag »Reform der Reformation« (2016)

Diesem von der AG und der Georg-August Universität Göttingen gemeinsam durchgeführtem Projekt geht es zunächst um eine Bestandsaufnahme, ob und wenn ja in welchem Umfang und mit welchen Inhalten sowohl „Judentum“ als auch das „jüdisch-christliche Verhältnis“ in den Curricula des Studiums der Evangelischen Theologie auf Pfarramt und auf Lehramt thematisiert werden. Basierend auf diesen Erkenntnissen Weiterlesen

Aktuelles

Grundlagentexte

Arbeitshilfen

Jüdische und christliche Erklärungen zum Dialog

Archiv

AG

c/o Ev. Akademie zu Berlin
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin (Mitte)
[email protected]