Digitale Studientagung „Die jüdische Weltverschwörung kommt selten allein… Verschwörungsmythen und Antisemitismus verstehen und wirksam bekämpfen“, 16.–18. Juni 2020 (GCJZ/DKR)

Sehr gerne verweisen wir auf die folgende digitale Studientagung der GCJZ und des DKR:

Der Kampf gegen alle Formen von Judenfeindschaft gehört zu den Kernthemen der Arbeit der GCJZ und des DKR. Dabei wurde das Thema Antisemitismus gesellschaftlich lange als weitgehend überwunden, historisch bzw. als Thema der radikalen Ränder verstanden. Dass der Judenhass nie wirklich weg war aus der sogenannten „Mitte der Gesellschaft“, davon zeugen Erfahrungen vieler Juden und Jüdinnen in Deutschland sowie sozialwissenschaftliche Studien. Antisemitische Gewalttaten, wie der Terroranschlag von Halle, haben die Virulenz von altem oder neuem Antisemitismus im vergangenen Jahr brutal demonstriert.

Dabei kommt die Judenfeindschaft in der Mitte der Gesellschaft nicht immer als „geschlossen antisemitisches Weltbild“ an. Aber das „Vorurteil gegen Juden“ ist weithin anschlussfähig an verschiedene Verschwörungsmythen, die gegenwärtig ebenfalls einen Aufschwung erleben.

  • Wie hängen Fake Facts über Corona, die „Gender-Verschwörung“, die „Impflobby“ und George Soros zusammen?
  • Und vor allem: wie kann eine wirksame Bildungsarbeit gegen Antisemitismus der Gesellschaften aussehen?
  • Was sind Herausforderungen und wo finden wir unsere Verbündeten?

Weitere Informationen: https://www.deutscher-koordinierungsrat.de/dkr-tagungen-Verschwoerungsmythen-2020?

Aktuelles

Grundlagentexte

Arbeitshilfen

Jüdische und christliche Erklärungen zum Dialog

Archiv

AG

c/o Ev. Akademie zu Berlin
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin (Mitte)
[email protected]