Die AG Juden und Christen beim Deutschen Evangelischen Kirchentag

Jüdisch-christlicher Think Tank seit 1961

Gegründet vor 56 Jahren, hat sich die AG Juden und Christen beim Deutschen Evangelischen Kirchentag zu einem bedeutenden Think Tank für jüdisch-christliche Gespräche in Deutschland entwickelt – auch über die Kirchentage hinaus durch wichtige Impulse in Theologie und Gesellschaft.

Sie ist eine Platform, in der ihre jüdischen und christlichen Mitglieder an einem Dialog auf Augenhöhe arbeiten, und in der theologische wie gesellschaftspolitische Diskurse ihren Raum finden.

Auf den Deutschen Evangelischen Kirchentagen gestaltet sie maßgeblich das Zentrum »Juden und Christen« mit verschiedensten Veranstaltungen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Lesungen und Ausstellungen.

MULTIMEDIA – »Dialoge«: Aline Seel im Gespräch mit Micha Brumlik (2018)

Diskurse: Aktuelle Artikel und Hinweise

Aktuelle Artikel unserer Mitglieder und Hinweise rund um das jüdisch-christliche Gespräch und zeitgeschichtlichen Themen finden Sie hier:

Grundlagentexte zum jüdisch-christlichen Gespräch

Um Ihnen einen möglichst breiten Einblick in verschiedenen Diskurse rund um das jüdisch-christliche Gespräch bieten zu können, finden Sie hier verschiedene ›Grundlagentexte‹. Diese sollen zwar keinen ›Kanon‹ darstellen, aber doch in einzelne Diskursfelder der jüdisch-christlichen Beziehungen einführen:

Arbeitshilfen zum jüdisch-christlichen Dialog und zur jüdischen Geschichte

Arbeitshilfen von verschiedenen Autor*innen und Projekten rund um das jüdisch-christliche Verhältnis können Sie hier einsehen und herunterladen:

AG

c/o Ev. Akademie zu Berlin
Charlottenstraße 53/54
10117 Berlin (Mitte)
[email protected]